MSGS


Peeling selber machen

Download Button Space Print
MeinSolargarten


Destille

Der Reiz des Selbermachens besteht darin, dass man die Grundbestandteile ganz nach dem persönlichem Geschmack und der eigenen Fantasie ergänzen kann. Auch bei der Beduftung und Einfärbung sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Peelings aus Drogerie und Supermarkt sind nicht nur teuer, sondern enthalten häufig auch Mikroplastik. Dabei kannst du natürliche Peelings schnell selber machen

 

1. Gesichtspeeling

Nicht nur Körperpeelings, sondern auch Gesichtspeelings kannst du ganz einfach selbst machen. Die Peelings zum Selbermachen sind übrigens nicht nur gut für dich und deine Haut, sondern auch für die Umwelt. Denn in den natürlichen Mixturen sind keine Mikroplastik-Teilchen enthalten, die ins Abwasser gelangen könnten, sich dort weiter zersetzen und letztendlich das Ökosystem von Seen, Flüssen und Meeren beeinträchtigen.

 

1.1 Unreine Haut: Heilerde-Kamillentee-Peeling bei

Ein Peeling aus natürlicher Heilerde und einer Tasse lauwarmem Kamillentee eignet sich hervorragend, um gegen Pickel und fettige Haut vorzugehen. Dieses Peeling solltest du, nachdem du es in kreisenden Bewegungen auf deinem Gesicht verteilt hast, etwa 15 Minuten einwirken lassen. Wenn die Masse beginnt einzutrocknen, solltest du sie mit warmem Wasser wieder abnehmen und anschließend unbedingt eine feuchtigkeitsspendende Creme auftragen.

 

1.2 Hautunreinheiten: Quark-Honig-Zucker-Peeling

Ein Gesichtspeeling selber machen kannst du, indem du zwei Esslöffel Quark, einen Teelöffel Honig und einen Esslöffel Zucker miteinander verrührst. Der Zucker entfernt abgestorbene Hautzellen, die Milchsäure im Quark spendet der Haut Feuchtigkeit und der Honig wirkt klärend und beruhigend.

 

1.3 Empfindliche Haut: Joghurt-Honig-Mandelkleie-Peeling

Was wie ein Frühstücksmüsli klingt, freut vor allem empfindliche Haut: Für das sanfte Gesichtspeeling verrührst du drei Esslöffel Joghurt mit einem Teelöffel Honig und zwei Esslöffeln Mandelkleie. Diese Mischung trägst du auf die gereinigte Haut auf und massierst sie drei Minuten lang ein. Anschließend wäschst du das Peeling mit lauwarmem Wasser ab.

 

1.4 Trockene Haut: Banane-Papaja-Peeling

Aus 100 Gramm Fruchtfleisch einer reifen Papaya, 50 Gramm Banane und einem Teelöffel Honig kannst du mit Hilfe eines Pürierstabs oder Mixers super easy selbst ein Peeling machen. Den Fruchtmix auf das Gesicht auftragen, kurz einmassieren, sechs Minuten einwirken lassen und anschließend mit lauwarmem Wasser abspülen. Dieses Gesichtspeeling eignet sich wunderbar für trockene Haut, weil die alten Hautschüppchen hier mittels Enzymen (zum Beispiel Papain) abgetragen werden. Der Peeling-Effekt beruht hier auf natürlichen, chemischen Substanzen im Obst und nicht auf Schleifkörpern, die trockene Gesichtshaut womöglich noch zusätzlich reizen oder austrocknen.

 

1.5 Entzündete Haut: Zitronen-Salz-Peeling

Einfacher geht’s kaum: Für dieses Peeling vermischst du einen Teelöffel Salz mit ein paar Spritzern Zitronensaft zu einer krümeligen Masse. Mit einem Wattepad oder einem Pinsel trägst du das Peeling auf dein Gesicht auf. Die entzündungshemmende Wirkung der Zitrone entfaltet sich am besten, wenn du dein Gesicht zuvor gründlich gereinigt hast und den Zitronen-Salz-Brei zehn Minuten lang einwirken lässt. Damit sagst du Pickeln den Kampf an.

 

1.6 Trockene Haut: Orangen-Joghurt-Mix

Wenn du drei Esslöffel Joghurt, ein Esslöffel Haferflocken und zwei Esslöffel zerkleinerte Orangenschale verrührst, kannst du innerhalb einer Minute ein Gesichtspeeling selber machen. Massiere die Masse mit kreisenden Bewegungen sanft ein und entferne sie nach 15 Minuten wieder.

 

1.7 Fettige Haut: Natron-Peeling

Dieses Peeling kannst du selbst herstellen, indem du Natron-Pulver mit warmem Wasser mischst, sodass ein dicker Brei entsteht. Die Paste massierst du mit kreisenden Bewegungen sanft in die Haut ein. Wenn sich das Natron zu körnig anfühlt, kannst du noch etwas Waschlotion zu der Paste hinzufügen. Damit wird die Masse geschmeidiger.

 

2. Körperpeeling

Unsere Haut erneuert sich alle 28 Tage. Dabei werden neue Hautzellen von der Tiefe an die Oberfläche gebracht, alte Hautschuppen fallen ab. Doch nicht jede Haut kann die abgestorbenen Hautzellen vollständig abstoßen, sodass es zu Verhornungsstörungen kommen kann. Wenn alte Zellen die Poren verstopfen, entstehen Pickel.

In der Regel bestehen Peelings aus Zutaten, die wie Schleifpartikel wirken, wie z. B. Zucker, Salz oder Kaffee und mindestens ein Ingrediens, das die Haut pflegt.

 

2.1 Trockene Haut: Olivenöl-Zucker-Peeling

Für das Olivenöl-Zucker-Peeling vermischst du zwei Esslöffel Olivenöl und einen Esslöffel Zucker. Die Masse verteilst du am besten unter der Dusche in kreisenden Bewegungen auf deinem Körper. Trage die Paste an Stellen großzügiger auf, die verstärkt zu Verhornungen neigen, wie etwa an den Fersen, Knien oder Ellenbogen. Lasse das selbstgemachte Peeling ein paar Minuten einwirken, wasche es anschließend mit warmem Wasser ab und tupfe deine Haut mit einem weichen Handtuch trocken. Dank der rückfettenden Wirkung des Olivenöls ist es bei diesem Peeling zum Selbermachen nicht notwendig, danach eine Bodylotion zu verwenden.

 

2.2 Füße und Lippen: Olivenöl-Zucker-Peeling

Willst du ein Fußpeeling selber machen, eignet sich diese Mischung ebenfalls sehr gut. Reibe damit die Hornhaut an jedem Fuß gut ab. Du kannst die Masse aber auch für ein selbstgemachtes Lippen-Peeling verwenden. Füge dafür noch etwas Honig hinzu. Benötigst du das Peeling nur für deine Lippen, vermischst du am besten einen Teelöffel Honig, einen Teelöffel Zucker und zwei Teelöffel Olivenöl miteinander. Wer statt des Zuckers grobkörniges Salz verwendet, erzielt einen intensiveren Peeling-Effekt. Doch Achtung: Nicht jede Haut verträgt das.

 

2.3 Trockene Haut und Cellulite Kaffee-Peeling

Fünf Esslöffel frisch aufgebrühtes Kaffeepulver vermischt mit Kokosöl ergeben eine wohlriechende Paste. Wenn du sie nach dem Duschen in kreisenden Bewegungen in die noch feuchte Haut einmassierst, ein paar Minuten einwirken lässt und mit viel Wasser abspülst, wirkt sie wahre Wunder. Denn Koffein macht uns nicht nur wach, sondern entwässert, regt die Durchblutung an und strafft die Haut, weil es ein fettspaltendes Enzym ankurbelt. So wirkt das Kaffee-Peeling sogar gegen Cellulite. Das Kokosöl macht deine Haut besonders weich und geschmeidig. Auch nach diesem Peeling brauchst du anschließend keine Bodylotion mehr zu verwenden.

 

 © https://www.instyle.de, Autor: Von LIESA SCHÖNEGGER






Zutaten und herstellen
In der Regel bestehen Peelings aus zweierlei Bestandteilen. Zum einen aus Zutaten, die wie Schleifpartikel wirken, wie z. B. Zucker, Salz oder Kaffee. Ihre Aufgabe ist es, abgestorbene Hautschüppchen sanft zu entfernen. Zum anderen enthält ein Peeling immer mindestens ein Ingrediens, das die Haut pflegt.


Kosten für die Seifen-Herstellung
 
Destille Dank dem integriertem Aromasieb und dem hohen Hut eignet sich die Destille nicht nur zur "normalen" Destillation sondern kann auch zur Dampfdestillation verwendet werden. Ohne große Vorkenntnisse können Sie sofort und seit neuestem völlig legal eigene ätherische Öle und vielseitig verwendbare Hydrolate herstellen. Destille Kaufen bei IhrName.de ca. 130,00 €
Spiritus Zum Betreiben der Destille benötigen Sie Spiritus, den Sie unter der Destille in einem Stövchen erhitzen. Spiritus Kaufen bei IhrName.de ca. 3,00 €
Kräuter Ohne Blüten, Kräuter oder Pflanzenteile geht es nicht. Welche Sie wählen, richtet sich nach Ihrem Geschmack. Wenn Sie die Öle für Heilzwecke herstellen, sehen Sie obige Anwendungsbereiche.
Insbesondere sind die Öle auch ideal für Saunaaufgüsse.
Seien Sie nicht zu euphorisch. Es wird nicht sehr viel Öl werden.
Kräuter Kaufen bei IhrName.de
Leitungswasser Zum Kühlen des Konzentrates benötigen Sie stets kühles Leitungswasser, damit der Dampf wieder flüssig wird. Leitungswasser NIX
ODER Wenn Sie keine Destille haben    
Kochtopf Anstatt einer Destille können Sie auch einen herkömmlichen Kochtopf verwenden. Der sollte so groß sein, dass ein Sieb hineinpasst und der Deckel wieder draufgeht.
Damit das Destillat anschlagen und zurück in die Schüssel tropfen kann, brauchst du außerdem eine (Metall)-Schüssel oder einen Deckel, den man umgekehrt oben auf den Topf legen kann.
Besser ist natürlich eine Destillieranlage.
Kochtopf Kaufen bei IhrName.de ca. 40,00 €
Küchensieb Das Sieb sollte so groß sein, dass in den Kochtopf hineingeht. Sie brauchen sich keines kaufen, wenn Sie schon eines im Haushalt haben. Achten Sie darauf, dass es richtig sauber ist. Küchensieb Kaufen bei IhrName.de ca. 12,00 €




Kommentar abgeben    Datenschutz    Impressum

Heute ist 

Last Update: