MSGS


Badesalz selber machen

Download Button Space Print
MeinSolargarten


Destille

Der Reiz des Selbermachens besteht darin, dass man die Grundbestandteile ganz nach dem persönlichem Geschmack und der eigenen Fantasie ergänzen kann. Auch bei der Beduftung und Einfärbung sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

 

Badesalz lässt sich aber auch ganz leicht und preiswert selber machen. Selbst gemachtes Badesalz enthält nur natürliche Inhaltsstoffe.

In der kalten, trüben Jahreszeit geht nichts über ein warmes Bad mit wohltuenden Düften. Im Drogeriemarkt gibt es eine große Auswahl an Badezusätzen in kleinen Portionstüten und mit vielversprechenden Namen. Diese Badesalze und -zusätze sind allerdings teuer, machen viel Müll und enthalten nicht immer nur natürliche Zutaten, sondern auch bedenkliche Inhaltsstoffe.

 

Badesalze können Sie ganz nach Ihren Vorstellungen und Bedürfnissen mischen. Egal, ob Sie sich für ein entspannendes Bad, ein Erkältungsbad oder ein Bad entscheiden, das den Muskeln und Gelenken guttut. Sie benötigen nur Salz, Pflanzenöl und ätherische Öle.

 

Kräuter können Sie ebenfalls dem Badesalz beimischen, wobei sie die folgende Wirkung erzielen.

Immunsystem stärken: Zitrone, Orange, Mandarine rot, Limette, Kiefernnadeln, Weißtanne, Cajeput, Lavendel fein, Lavandin, Teebaum

Atemwege befreien: Eucalyptus globulus, Eucalyptus radiata, Cajeput, Kiefernnadel, Lavandin, Pfefferminze, Myrte Anden

Muskelverspannungen lösen: Pfefferminze, Cajeput, Eucalyptus globulus, Eucalyptus radiata, Lavendel, Lavandin

Entspannen: Lavendel fein, Melisse, Orange, Mandarine rot, Rose, Rosengeranie, Römische Kamille, Vanille Extrakt, Benzoe Siam, Weihrauch, Sandelholz

Stimmung aufhellen: Bergamotte, Grapefruit, Neroli, Petit Grain, Ylang Ylang, Rose, Rosengeranie, Muskatellersalbei

Stimulierend: Zitrone, Limette, Grapefruit, Rosmarin, Eucalyptus globulus, Eucalyptus radiata, Jasmin, Schwarzer Pfeffer, Lemongras

 

© https://www.oekotest.de Autor: Benita Wintermantel






Zutaten und herstellen
Zutaten für ein Glas selbst gemachtes Badesalz:
300 Gramm Meersalz
1 EL Pflanzenöl – zum Beispiel Mandelöl, Kokosöl oder Olivenöl.
10 bis 15 Tropfen ätherisches Öl
Optional: getrocknete Blüten oder Kräuter, Lebensmittelfarbe

So geht's
Füllen Sie das Salz in eine Schüssel und geben Sie ein paar Tropfen ätherisches Öl und ein Pflanzenöl Ihrer Wahl hinzu. Vermischen Sie Salz und die Öle, bis sich das Öl gut verteilt hat. Jetzt können Sie nach Lust und Laune getrocknete Blüten oder Kräuter dazugeben und vorsichtig untermischen. Fertig ist das selbst gemachte Badesalz.


Kosten für die Badesalz-Herstellung
 
Pflanzenöl Traubenkernöl, Distelöl, Arganöl, Avocadoöl, Mandelöl oder Kokosöl. Destille Kaufen bei IhrName.de ca. 7,00 €
ätherisches Öl Ätherische Öle sind Stoffgemische, die aus verschiedenen ineinander löslichen, organischen Stoffen wie Alkoholen, Estern, Ketonen oder Terpenen bestehen. Sie werden synthetisch oder aus natürlichen Quellen durch Wasserdampfdestillation, Extraktion oder Auspressen der Pflanzen oder der Pflanzenteile gewonnen. Destille Kaufen bei IhrName.de ca. 130,00 €
Meersalz Meersalz ist aus Salzwasser in Salzgärten oder durch andere Verfahren gewonnenes Salz. Entgegen seinem Namen wird Meersalz nicht immer aus Meerwasser abgeschieden, sondern kann auch dem Wasser von Salzseen, d. h. natürlich salzigen Binnengewässern, entstammen. Spiritus Kaufen bei IhrName.de ca. 3,00 €
Kräuter Ohne Blüten, Kräuter oder Pflanzenteile geht es nicht. Welche Sie wählen, richtet sich nach Ihrem Geschmack. Wenn Sie die Öle für Heilzwecke herstellen, sehen Sie obige Anwendungsbereiche.
Insbesondere sind die Öle auch ideal für Saunaaufgüsse.
Seien Sie nicht zu euphorisch. Es wird nicht sehr viel Öl werden.
Kräuter Kaufen bei IhrName.de




Kommentar abgeben    Datenschutz    Impressum

Heute ist 

Last Update: